Growing Dog Project (GDP)

Das Growing Dog Project (GDP) ist ein im deutschsprachigen Raum einzigartiges Projekt. Wir möchten Hunde vom Welpenalter bis zum Ende ihres Lebens begleiten.

UTZ_KT_GrowingDogProject_Hund_Welpen

Chronische Erkrankungen scheinen nicht nur beim Menschen, sondern auch beim Hund zuzunehmen. An der Klinik für Kleintiermedizin der Universität Zürich entwickeln wir daher Strategien in der Gesundheitsvorsorge, um Risikofaktoren frühzeitig erkennen und aufzeigen zu können. Dadurch soll die Entstehung möglicher chronischer, körperlicher und psychischer Erkrankungen aufgehalten werden.

Mit der Teilnahme am Growing Dog Project sorgen Sie für ein gesundes und glückliches Altern Ihres Hundes und leisten einen wertvollen Beitrag für die Tiermedizin.

Die gesammelten Daten helfen uns, neue Erkenntnisse über die Entstehung und Prävention von Krankheiten zu gewinnen. Dabei klären wir unter anderem folgende Fragenstellungen:

  • Welchen Einfluss hat eine Antibiotikagabe im Welpen- und Junghundealter auf die Entwicklung immunvermittelter Krankheiten und Allergien, Stoffwechselerkrankungen und Fettleibigkeit im späteren Leben?
  • Welche Faktoren beeinflussen die Immunantwort nach Impfungen?
  • Haben Hunde, die per Kaiserschnitt geboren werden, ein anderes Darmmikrobiom als Hunde, die auf natürlichem Weg auf die Welt kommen?

Growing Dog Project (GDP)

  • Ein Expertenteam begleitet Ihren Hund ein Leben lang und berät Sie individuell bei Impfungen, Parasitenprophylaxe, Fütterung, Zahngesundheit und Reiseprophylaxe gemäss aktuellem Wissensstand. Eine enge Zusammenarbeit mit Spezialistinnen und Spezialisten verschiedener Fachbereiche sichert eine optimale Betreuung bei spezifischen Problemen.
  • Es liegt uns am Herzen, dass Ihr Vierbeiner gerne zum Tierarzt geht, weshalb wir mit angst- und stressfreien Methoden arbeiten. Wir bieten Happy Visits an, damit Ihr Hund lernt, der Tierärztin oder dem Tierarzt zu vertrauen.
  • Durch regelmässige Untersuchungen können Krankheiten bereits in einem frühen Stadium erkannt und falls nötig behandelt werden. Damit für Sie kein zusätzlicher Aufwand entsteht stimmen wir den Zeitpunkt der Untersuchungen auf die regulären Impf- und Vorsorgeterminen ab.
  • Im Rahmen des Projekts bestimmen wir Impfantikörper Ihres Hundes, um die Impfstrategie optimal zu steuern und unnötige Impfungen zu vermeiden.
  • Durch die Projektteilnahme profitieren Sie nicht nur in medizinischer Hinsicht, sondern auch von finanziellen Vergünstigungen. Zum Beispiel können Happy Visits, die von einer diplomierten Hundetrainerin durchgeführt bzw. angeleitet werden, im Rahmen dieses Projekts kostenlos angeboten werden.
  • Leisten Sie durch Ihre Teilnahme an diesem Projekt einen wertvollen Beitrag für die Vorsorgemedizin von Hund und Mensch.
  • Ein Expertenteam begleitet Ihren Hund ein Leben lang und berät Sie individuell bei Impfungen, Parasitenprophylaxe, Fütterung, Zahngesundheit und Reiseprophylaxe gemäss aktuellem Wissensstand. Eine enge Zusammenarbeit mit Spezialistinnen und Spezialisten verschiedener Fachbereiche sichert eine optimale Betreuung bei spezifischen Problemen.
  • Es liegt uns am Herzen, dass Ihr Vierbeiner gerne zum Tierarzt geht, weshalb wir mit angst- und stressfreien Methoden arbeiten. Wir bieten Happy Visits an, damit Ihr Hund lernt, der Tierärztin oder dem Tierarzt zu vertrauen.
  • Durch regelmässige Untersuchungen können Krankheiten bereits in einem frühen Stadium erkannt und falls nötig behandelt werden. Damit für Sie kein zusätzlicher Aufwand entsteht stimmen wir den Zeitpunkt der Untersuchungen auf die regulären Impf- und Vorsorgeterminen ab.
  • Im Rahmen des Projekts bestimmen wir Impfantikörper Ihres Hundes, um die Impfstrategie optimal zu steuern und unnötige Impfungen zu vermeiden.
  • Durch die Projektteilnahme profitieren Sie nicht nur in medizinischer Hinsicht, sondern auch von finanziellen Vergünstigungen. Zum Beispiel können Happy Visits, die von einer diplomierten Hundetrainerin durchgeführt bzw. angeleitet werden, im Rahmen dieses Projekts kostenlos angeboten werden.
  • Leisten Sie durch Ihre Teilnahme an diesem Projekt einen wertvollen Beitrag für die Vorsorgemedizin von Hund und Mensch.

Wenn Sie Züchter sind, können Sie gerne schon mit uns Kontakt aufnehmen, wenn Sie wissen, dass Sie bald einen Wurf haben. Um möglichst wenig in das junge Leben einzugreifen, würden wir von den Welpen, welche noch bei Ihnen sind, lediglich Kotproben erhalten. Diese sollten zwei Wochen vor dem Umzug in ihr neues Zuhause zugesendet werden. Wir würden Ihnen vorfrankierte Rücksendeumschläge zusenden, damit Sie die Kotproben bequem an das Tierspital Zürich schicken können. Gerne können Sie auch schon bei den angehenden Besitzern für unser Projekt werben. Die neuen Besitzer können sich über das Kontaktformular oder per Email bei uns melden, um weitere Informationen zum Projekt zu erhalten und einen Termin für eine erste Vorstellung zu vereinbaren.

Welpen und Junghunde können idealerweise in einem Alter von 8 Wochen am Projekt teilnehmen. Die Aufnahme ist bis zum Alter von 16 Wochen möglich. Ältere Hunde (mehr als 16 Wochen) können im Rahmen der regulären Gesundheitsvorsorge vorgestellt werden.
Voraussetzung für die Teilnahme am Projekt ist die regelmässige Vorstellung Ihres Hundes zu Gesundheitschecks zu den vorgegebenen Zeitpunkten sowie die Bereitstellung von Kot- und Urinproben.

Die Gesundheitschecks im Rahmen des Projekts sind so terminiert, dass sie mit den regulären Impfungen, Zahn- und Vorsorgeuntersuchungen zusammenfallen. Bei jedem Termin wird eine ausführliche Anamnese erhoben, eine klinische Untersuchung durchgeführt sowie mitgebrachter Kot, Urin und bei Bedarf Blut untersucht. Sie sollten zu jedem Gesundheitscheck Kot- und Urinproben sowie den Impfpass Ihres Hundes mitbringen und spezifische Gesundheitsdaten in einem Onlinefragebogen angeben.

Darf ich in meiner Privattierarztpraxis in Behandlung bleiben und trotzdem teilnehmen?

Die erste Untersuchung und Studienberatung muss bis zu einem Alter von 16 Wochen am Universitären Tierspital Zürich erfolgen. Die weiteren Untersuchungen können Sie in Ihrer örtlichen Tierarztpraxis durchführen lassen und uns die Proben Ihres Hundes zusenden.

Wie kann ich mich anmelden?

Über folgende Links gelangen Sie direkt zu unserem unverbindlichen Kontaktformular.

Wir freuen uns auf Sie und Ihren Hund!

Klinische Studie

An der Klinik für Kleintiermedizin führen wir im Rahmen des Growing Dog Project eine klinische Studie zum Vorhandensein von Antikörpern gegen virale Erreger durch. Sie haben die Möglichkeit, mit Ihrem Tier an dieser Studie teilzunehmen.

Suche