/
Die Samenbank für Rüden

Die Samenbank für Rüden

Samen von Rüden kann untersucht, tiefgefroren und nahezu unbegrenzt gelagert werden, um die Genetik für nachfolgende Hundegenerationen nutzbar zu machen.
2312_KT Repro_Art 6_16_9

Mit Hilfe spezieller Verdünnungsflüssigkeiten und Verfahren ist es möglich, Spermien von Rüden haltbar zu machen und international zu verschicken. Das Einfrieren bei Temperaturen von -196°C bietet die Möglichkeit, den Samen über viele Jahre zu lagern. Diese Methode der Samenkonservierung kann insbesondere bei genetisch wertvollen Tieren sinnvoll sein. In speziellen Transportbehältern kann auch dieser Samen versendet werden. Nach der für den Rüden schonenden Gewinnung wird das Ejakulat im Labor mit speziellen Verfahren untersucht. Ist der Samen für einen Gefrierprozess geeignet, werden spezielle Substanzen, die die Spermien ernähren und vor Kälteschäden schützen, zugefügt. Verpackt wird der Samen dann in Pailletten (Englisch: straws), welche nach einem festgelegten Protokoll schrittweise abgekühlt und in Stickstoffcontainern gelagert werden. Das Tierspital bietet hierzu die benötigte Infrastruktur und unterhält eine eine Samenbank

Suche