/
Die Notfallklinik – bei Notfällen immer für Sie da, rund um die Uhr!

Die Notfallklinik – bei Notfällen immer für Sie da, rund um die Uhr!

Seit wir unsere Notfallklinik am 1. Juli 2019 geöffnet haben, versorgen wir Ihre Tiere rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr. In diesem Artikel finden Sie weitere Informationen darüber, wie wir arbeiten und wann und wie Sie einen Fall an uns überweisen oder sich bei unserem Notdienst melden können.
Als TPA erhält man spannende Einblicke in die tägliche Arbeit der Tierärzte:innen.
Als TPA erhält man spannende Einblicke in die tägliche Arbeit der Tierärzte:innen.

Verkehrsunfälle, Knochenbrüche, Augenverletzungen, Vergiftungen, Verschlucken von Fremdkörpern, dekompensierte Herzerkrankungen, epileptische Anfälle, hormonelle Erkrankungen, akute Lähmungen, Sepsis, blutige Durchfälle, Herzkreislaufstillstand und vieles mehr; es gibt unzählige Gründe, die zu einem Notfall führen können.

Unsere Abteilung ist eine Überweisungs- und Erstberatungsklinik. Bitte melden Sie Ihren Notfall nach Möglichkeit telefonisch bei uns an. So können wir Ihnen dabei helfen, Ihr Tier bereits zu Hause zu versorgen oder für den Transport vorzubereiten. Sie können aber auch jederzeit unangemeldet in die Notaufnahme kommen.

Bild 1: Alexandra Künzle (Leiterin Empfang Kleintierklinik)  im Telefongespräch mit unseren Kund:innen. Unser Empfang wird tagsüber von einem Team von tiermedizinischen Praxisassistentinnen geführt.

Unser Team besteht aus Notfalltierärzt:innen, tiermedizinischen Praxisassistent:innen und Tierpfleger:innen, die unter der Leitung von Spezialisten der Notfall- und Intensivmedizin arbeiten.

Wir sind es gewohnt, alle Arten von Patienten und Notfällen zu behandeln. Unterstützt wird unsere Notfallabteilung durch Spezialist:innen aus allen Bereichen der Veterinärmedizin, mit welchen wir eng zusammenarbeiten. Dadurch ist es uns möglich, unterschiedliche Eingriffe nach Notwendigkeit durchzuführen.

Bei Ihrer Ankunft wird Ihr Tier einer sorgfältigen Triage unterzogen, die von Tierarztassistent:innen oder Tierärzt:innen durchgeführt wird. Dies ist ein wichtiger Schritt, um den Überblick über die eintreffenden Notfallpatienten zu behalten. Es wird schnell festgestellt, welche Fälle am kritischsten sind und priorisiert behandelt werden müssen.

Unsere Klinik befindet sich an der Schnittstelle zwischen Tierbesitzer:innen, Haustierärzt:innen und hausinternen Spezialist:innen. Austausch und Kommunikation sind für uns daher von zentraler Bedeutung und wir geben jederzeit unser Bestes, um Ihnen und Ihrem Tier die bestmögliche Versorgung zu bieten.

Bild 2: Alessio Vigani (Leiter Notfall- und Intensivmedizin) untersucht„Macchietta“. Schnell stellt er fest, ob es sich um einen kritischen Notfall handelt, der sofort vom Team stabilisiert und behandelt werden muss, oder ob die Fellnase  bei ihrer Familie im Wartezimmer warten darf.
Bild 3: „Shani“ hat eine Intoxikation und wurde mit Triagecode „rot“ triagiert – es handelt sich somit um einen kritischen, ev. sogar lebensbedrohlichen Notfall. Daher wird sie sofort vom gesamten Team der Notfallmedizin betreut, untersucht und stabilisiert.

Suche