/
/
/
Injektionen in den Glaskörper (intravitreal)

Injektionen in den Glaskörper (intravitreal)

Einige chronische Erkrankungen, wie unkontrollierbare Entzündungen oder Glaukome, können durch die Injektion bestimmter Medikamente in den Glaskörper behandelt werden. Bei ruhigen Patienten kann dies wach durchgeführt werden, häufig benötigen die Tiere jedoch eine Sedation, um eine Verletzung des Auges zu verhindern. Beim Tier werden diese Injektionen nicht zur Behandlung von Netzhauterkrankungen wie beim Menschen eingesetzt.

Suche